eukon

Gebäudeintegrierte Haustechnik

Ziel der Gebäudetechnik muss sein, die Wünsche und Bedürfnisse der Nutzer möglichst komfortabel und ressourcenschonend zu erfüllen.

Sowohl unsere Gebäude als auch die Gebäudetechnik haben sich in den letzten Jahren erheblich verändert. Der Einsatz regenerativer Energietechniken ist „salonfähig" geworden. Die Anzahl der zur Verfügung stehenden Produkte und Firmen, die bereit sind, dies auch einzubauen, ist stetig gestiegen. Dennoch ergibt sich häufig das Problem einer sinnvollen Abstimmung dieser Komponenten aufeinander. Die Technik muss zum Gebäude und vor allen Dingen zu den Wünschen der Bauherren passt. Hier ist eine enge Zusammenarbeit zwischen Bauherren, Handwerkern sowie Architekten und Planern gefordert.
Nie ohne Planung

Wer baut, braucht einen Plan. Dies gilt für die Haustechnik ebenso wie das Gebäude. Planlos zu arbeiten verursacht zusätzliche Kosten. Durch eine Planung können die Komponenten so aufeinander abgestimmt werden, dass überhaupt erst der volle Nutzen eintritt. So lassen sich sowohl Investitionen als auch Betriebskosten eines Gebäudes minimieren.

Dichte Gebäude erfordern Frischluft
Ankündigung Vortrag Messe Rheinberg 15. Januar 201...
 

Kommentare

Bereits registriert? Hier einloggen
Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!