Skip to content
×

Nutzen Sie unsere Services!

Online-Ratgeber EUKON Blog

Kontakt
Ingenieurbüro EUKON
Dipl.- Ing. Jörg Linnig
Moerser Str. 162
47803 Krefeld

+49 2151 317230 Anfrage-Formular
EUKON Direkt ☰

Gleichstrom

Gleichstrom (DC) ist eine Art von elektrischem Strom, bei dem die elektrische Ladung kontinuierlich in einer Richtung fließt. Im Gegensatz dazu ändert sich bei Wechselstrom (AC) die Richtung des Stroms periodisch.

Im Gleichstrom bleiben die elektrische Spannung und der Stromfluss über die Zeit konstant. Dies bedeutet, dass die elektrischen Ladungen immer in dieselbe Richtung bewegt werden, was typischerweise von einer Batterie oder einer Gleichstromquelle erzeugt wird.

Gleichstrom hat verschiedene Anwendungen, darunter:

  1. Batterien und Akkumulatoren: Die meisten Batterien erzeugen Gleichstrom, der zur Stromversorgung von tragbaren Geräten wie Mobiltelefonen, Laptops und Taschenlampen verwendet wird.
  2. Elektronik: Viele elektronische Geräte wie Computer, Fernseher und Elektrofahrzeuge verwenden Gleichstrom in ihren Schaltungen.
  3. Elektromotoren: Gleichstrom wird häufig in Elektromotoren verwendet, die in vielen Anwendungen wie Elektrofahrzeugen, Zügen und industriellen Maschinen zu finden sind.
  4. Solarenergie: Photovoltaikanlagen erzeugen Gleichstrom aus Sonnenlicht, der in Wechselrichtern in Wechselstrom umgewandelt wird, um in das Stromnetz eingespeist zu werden.
  5. Galvanisierung und Elektrolyse: Gleichstrom wird in der Galvanotechnik verwendet, um Metalle zu beschichten, und in der Elektrolyse, um chemische Reaktionen durch elektrischen Strom zu ermöglichen.

Gleichstrom wird oft als einfacher zu handhaben angesehen als Wechselstrom, da er keine periodischen Änderungen der Richtung aufweist.

Glossar-Suche