Skip to content
×

Nutzen Sie unsere Services!

Online-Ratgeber EUKON Blog

Kontakt
Ingenieurbüro EUKON
Dipl.- Ing. Jörg Linnig
Moerser Str. 162
47803 Krefeld

+49 2151 317230

EUKON Direkt ☰

Aktuelles

Unser Facebook

EUKON auf Facebook

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Timeline photosHistorisch betrachtet gibt es diverse Beispiele von Übergewinnsteuern aus Kriegs- und Krisenzeiten. Die USA führten 1917 vor dem Hintergrund des Ersten Weltkriegs eine erste Übergewinnsteuer ein. In Großbritannien gab es im Jahr 1915 eine erste Übergewinnsteuer für Handels- und Gewerbeunternehmen, 1939 eine zweite, von der die Rüstungsindustrie betroffen war. ... Mehr LesenWeniger Zeigen

Solide Investition gegen eine ungewisse Zukunft

Mittlerweile sind auch finanzkräftige Investoren stärker fokussiert auf nachhaltige Anlagen. Das Anlegermagazin „Portfolio Journal“ kam auf den Verein zu und bat uns um einen Beitrag für eine Sonderausgabe „Investieren in die Energiewende“. Hier kann das Heft mit dem Sonnenhaus-Artikel unseres Vorstandsmitglieds Dipl.-Ing. Jörg Linnig. Außerdem schreibt Vorstandskollege Timo Leukefeld zum Thema „Warum wir mit konventionellem Bauen und fossilen Brennstoffen auf Grund laufen“ heruntergeladen werden:
https://sonderausgabe.portfoliojournal.de/energiew…;
... Mehr LesenWeniger Zeigen

Ist doch logisch und war zu erwarten. Aber jetzt schon?
Oder sind das bereits die Vorbereitungen dafür, die alten AKW's weiterzubetreiben oder Kohlekraftwerke wieder in Betreib nehmen zu müssen?.
Ein Schelm wer Böses denkt!Oh…….. aber die sind doch so gut und grün.
Am 8. Oktober gibts dann Hard Rock in Berlin-ausnahmsweise mal ohne Ökostrom😄🍺🐗🐗🐗
Karten unter: sacha@sachakorn.de
... Mehr LesenWeniger Zeigen

Ist doch logisch und war zu erwarten. Aber jetzt schon? Oder sind das bereits die Vorbereitungen dafür, die alten AKWs weiterzubetreiben oder Kohlekraftwerke wieder in Betreib nehmen zu müssen?. Ein Schelm wer Böses denkt!

Comment on Facebook

Vielleicht sollte man jetzt mal echte Energieverschwender vom Netz neben. E-Autos brauchen rein statistisch gesehen eine Durchschnittsleistung von 250 bis 300 Watt pro Auto. Eine Pumpe im Pool braucht zum Beispiel mehr und davon gibts vermutlich mehr als e-Autos.

A) ist der Artikel aus dem Jahr 2021 und B) werden Wärmepumpen schon seit ewiger Zeit zu Zeiten vom Netz getrennt, wenn diese den Wärmepumpentarif haben. Entweder über EVU Kontakt oder Rundsteuerempfänger. Dieser Artikel der derzeit die Runde macht ist kompletter Unsinn und ist nur zur Panik mache

Selbst wenn das ein Fake ist, ändert das nichts an der Tatsache, das uns die Speicher für regnerative Energie fehlen. Hierdurch wird es zwanzgsläufig zu Engpässen iim Winter kommen.

Den Gedanken alleine finde ich garnicht spaßig.

Ingenierbüro Eukon und wie soll das gehen, werden dann Mitarbeiter losgeschickt die Ladestationen abzuklemmen?

Tankstellen werden dann auch kein Benzin mehr abgeben

Schwachsinn und fake!

Richtig ist, dass die neue Bundesregierung am 7. Juli 2022 drei Gesetzespakete zum Ausbau der erneuerbaren Energien beschlossen hat. Unter anderem betroffen... das EnWG... das Energiewirtschaftsgesetz. [2] Mit Bezug auf den Screenshot heisst es dort in § 14a: "Betreiber von Elektrizitätsverteilernetzen haben denjenigen Lieferanten und Letztverbrauchern im Bereich der Niederspannung, mit denen sie Netznutzungsverträge abgeschlossen haben, ein reduziertes Netzentgelt zu berechnen, wenn mit ihnen im Gegenzug die netzdienliche Steuerung von steuerbaren Verbrauchseinrichtungen, die über einen separaten Zählpunkt verfügen, vereinbart wird." Mit anderen Worten... Kunden die FREIWILLIG mit dem jeweiligen Netzbetreiber einen Vertrag über die Fernsteuerung ihrer E-Autos abschliessen, muss seitens des Netzbetreiber ein (deutlich) reduziertes Entgelt angeboten werden. Heißt... wer sich darauf einlässt, dass das eigene E-Auto vornehmlich zu Zeiten geladen wird in denen die Netzauslastung gering ist, spart dabei bares Geld. Na wenn das mal kein Horrorszenario ist. Und nein... auch dann werden E-Autos oder Wärmepumpen nicht einfach so vom Netz genommen.

Fake, da veraltet. Bitte bei der Wahrheit bleiben. m.facebook.com/story.php?story_fbid=10225269004047065&id=1080922646

View more comments

Jean Pütz hat Recht! Wir müssen zwischen Energieerzeugung und Energiespeicher unterscheiden. ... Mehr LesenWeniger Zeigen

Wie sehen Gebäude-Energiekonzepte der Zukunft aus? Diskutieren Sie mit: Anhand von gebauten Beispielen zeigt Jörg Linnig, wie die Synergien aus höchster #Energieeffizienz, Heizen mit #Strom und #Speicher|n genutzt werden können!

#energiewende #wärmewende #bauwende #passivhaus #webinar

https://linkedin.com/events/6948274829548531712/…
... Mehr LesenWeniger Zeigen

Wie sehen Gebäude-Energiekonzepte der Zukunft aus? Diskutieren Sie mit: Anhand von gebauten Beispielen zeigt Jörg Linnig, wie die Synergien aus höchster #Energieeffizienz, Heizen mit #Strom und #Speicher|n genutzt werden können! #energiewende #wärmewende #bauwende #passivhaus #webinar https://www.linkedin.com/events/6948274829548531712/comments/
Weitere anzeigen

Info/Events

Kommentare

Aktuelle Komentare

  • karl schmitz: Hallo Jörg, eine fast perfekte Zusammenfassung eines Thema…
  • Jörg Linnig: Hallo Herr Prof. Leukefeld, ich danke Ihnen für Ihren Komm…
  • Timo Leukefeld: Die Rahmenbedingungen sind richtig erwähnt: niedrige Ausga…
  • Holger: Ich finde, es ist auf jeden Fall eine Chance, da man hierdu…
  • Karl: Sehr schöne Grafik. Ich möchte mir ja auch eine Solaranla…
  • Thomas: Das Interesse an den Föderungen der KfW ist auch jetzt imm…
  • Roland Mösl: Passivhaus ist völlig unzureichend. Was zählt ist nur das…

Rubriken

Info

Bauen

Technik

Umwelt